Mittwoch, 31. Januar 2018

Parteiübergreifende "Übereinstimmung"


Kommentare:

  1. Vermutlich sollte man lieber mal lachen, wenn die Situation nicht so ernst wäre.

    Man kann ja als Bürger durchaus seine eigene Meinung zum Familiennachzug haben, aber wenigstens hat man eine Meinung.
    Was diese Politikdarsteller dem Wähler vorspielen ist aber an Frechheit kaum noch zu überbieten oder sie sind alle reif für die Anstalt.
    Aus Sicht der SPD Führungsriege und ihren Versprechungen, die sie den Delegierten gemacht hatten, müssten sie doch sofort die Koalitionsgespräche beenden. Wer noch glaubt, dass es bei den anderen ausstehenden Themen anders läuft, hat entweder Galgenhumor oder glaubt an den Osterhasen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte die Besucher des Blogs zu diesem Thema auf einen Kommentar unter
    http://www.egon-w-kreutzer.de/005/tk180131.html
    hinweisen.
    Egon W. Kreuzer beschreibt treffend die selbsternannten Politikeliten.
    Ich kann wirklich nicht mehr lachen, wenn ich diese Leute im Fernsehen sehe und höre.
    Wann wachen die Menschen in Deutschland endlich auf, gehen auf die Straße, verweigern den Gehorsam,in anderen Ländern nennt man das Generalstreik.
    F. Köppel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. habe ich auch gelesen, dem kann ich nur zustimmen.
      Gruß
      Robert

      Löschen