Freitag, 4. September 2015

Onlinepetition bzgl. Flüchtlinge und Asylanten

wichtige Ergänzung:

Da bereits Jemand schon vor mir annähernd dieselbe Idee hatte, auch schon einige hundert Unterschriften verzeichnet, verweise ich gerne auf diese Petition, welche ich auch unterschrieben habe:

https://www.change.org/p/bundespr%C3%A4sidialamt-nutzung-umbau-des-schlosses-bellevue-als-fl%C3%BCchtlingsunterkunft-c2cd8008-c948-421d-bab1-6af6dba9f6ab?recruiter=25923620&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=autopublish&utm_term=des-lg-share_petition-no_msg&fb_ref=Default


Habe mich nun entschlossen eine Petition bzgl. der Unterbringung von Flüchtlingen und Asylanten zu starten:


https://www.change.org/p/an-die-bundeskanzlerin-angela-merkel-den-bundespr%C3%A4sidenten-joachim-gauck-sowie-an-die-regierung-unterbringung-von-fl%C3%BCchtlingen-und-asylanten?recruiter=25904031&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=share_facebook_responsive&utm_term=des-lg-google-no_msg&fb_ref=Default
Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, sehr geehrter Herr Bundespräsident, sehr geehrte Damen und Herren der Regierung, sowie der Opposition,
hiermit beantragen ich/wir in der derzeitigen Not- und Ausnahmesituation von Menschen, die vorläufige menschenwürdige Unterbringung hilfsbedürftiger Flüchtlinge und Asylbewerber in dem – vom deutschen Volk finanzierten – vorhandenen Schloss Bellevue und der Villa Hammerschmidt. Zudem sollten in den Parkanlagen dieser Gebäude, sowie auf der Parkanlage vor dem Bundeskanzleramt schnellstmöglich winterfeste Einrichtungen – aus den, ebenfalls vom deutschen Volk erbrachten Steuermitteln - bereit gestellt werden. Und zwar in einer menschenwürdigen und erträglichen Anzahl für alle Beteiligten. Am Platzmangel kann und darf es nicht scheitern.
Damit würden Ihren empathischen Worten und Erklärungen auch Taten folgen, welche beispielhaft für alle Menschen (und auch all die anderen politischen EntscheidungsträgerInnen) dieser Welt sein könnten. Der Flexibilität und „das schaffen wir“ würde beispielhaft Ausdruck verliehen.
Dies wäre dann auch ein konsequentes Handeln in Bezug darauf, was Sie öffentlich verkünden und den Menschen ans Herz legen. Wie Sie die „Lage“ beurteilen und Menschen verurteilen, welche anderer Meinung sind als Sie. Was Sie für Recht und Gesetz halten, wenn es die Allgemeinheit betrifft.
Es würde auch keineswegs zu einer Verminderung der großartigen Hilfsbereitschaft des Volkes führen. Im Gegenteil. Es könnte diese sogar durch Ihr vorbildliches Handeln sogar noch fördern und die negativen Stimmen verstummen lassen.

Und es wäre ein deutliches und großartiges Zeichen von Menschlichkeit und Gastfreundschaft seitens des deutschen Volkes und seiner Regierung.


Mit freundlichem Gruß

Robert Kroiß
München


Petitionsbrief an:
An die Bundeskanzlerin Angela Merkel, den Bundespräsidenten Joachim Gauck, sowie an die Regierung
Unterbringung von Flüchtlingen und Asylanten


Kommentare:

  1. Nun, Herr Kroiss, viel Unterstützung hat diese Ihre Petition ja nicht.Und das ist auch gut so, wie ich finde. Ich halte Sie auch für komplett abstrus. was wollen sie damit eigentlich erreichen? Glauben Sie ernsthaft, am Amtssitz des deutschen Bundespräsidenten würden Flüchtlingslager errichtet? Oder wollen Sie bloß eine Rechtfertigung dafür finden, weshalb in Deutschland Flüchtlingslager nicht errichtet werden dürfen, weil sich in der Villa Hammerschmidt solche auch nicht befinden? Sozusagen eine Rechtfertigung dafür, dass Deutsche durch Flüchtlinge in Deutschland nicht belästigt werden dürfen, weil im Schloss Bellevue auch keine Flüchtlinge in Lagern sich befinden? Echt krass. Da könnten sie genausogut eine Petition starten, in der Villa Hammerschmidt Alten- oder Behindertenheime zu errichten, wodurch sich so manch ein Deutscher auch gestört fühlt. Und aus der Nichterrichtung von Alten- und Behindertenheimen in der Villa Hammerschmidt oder dem Schloss Bellevue die Rechtfertigung beziehen, dass in deutschen Landen keine Behinderten- oder Altenheime mehr stehen dürfen. Der Reichstag fehlt Übrigens noch in Ihrer Petition. Fordern Sie doch Zeltlager im Plenarsaal und den Büros der Abgordneten.

    AntwortenLöschen
  2. Werte/r Anonyme/r,

    also dafür, dass ich diese Petition vor 18 Stunden gestartet habe, sind bisher 15 UnterstützerInnen (mit mir 16) für mich schon unerwartet. Wenn sich also fast jede Stunde ein/e weitere/r UnterstützerIn einfindet, dann kann es ja noch mehr werden, als der Anlass dafür, dass sich KommentatorInnen einfinden, welche sich in der Anonymität wohl fühlen, weil sie dann nicht „offen“ zu dem stehen brauchen, was sie „verkünden“.

    Womit ich dann bei dem (nicht dem von Ihnen unterstellten) Grund meiner Petition bin.

    Ich bin es leid, mir all die salbungsvollen, „empathischen“ Reden unserer „führenden Politiker“ ständig und immer wieder anhören zu müssen. Ihr ständiges „sich selbst auf die Schulter klopfen“, ob der „großartigen und erfolgreichen“ Arbeit, die sie seit Jahren leisten. Ich bin es auch leid, ständig vom „Wir-Gefühl“ und der Flexibilität, von der Verantwortung jedes Einzelnen zu hören, obwohl in Wahrheit immer nur das Volk gemeint ist. Wenn es dann, wie aktuell in der Flüchtlings- und Asylfrage – aufgrund der großartigen und erfolgreichen Arbeit – zu akuten Problemen bei der Menschlichkeit kommt, dann erwarte ich gerade von den „EntscheidungsträgerInnen“, dass ihren Worten auch Taten folgen. Als es um Geld, das Kapital und die Kapitaleigner und nicht um Menschen(leben) ging, wurden doch angeblich auch sehr schnell und nachhaltige Lösungen gefunden?! Wo bleibt die gelebte jüdisch-christliche Tradition, auf der unsere Demokratie aufgebaut ist?!
    Und es ist ja nicht so, dass die von mir Angesprochenen dies aus ihrer eigenen Tasche finanzieren müssten. Auch dafür ist das Volk verantwortlich. Sie müssten bloß flexibel die Entscheidung treffen, dass sie Nächstenliebe ohne Ansehen der Person auch beispielgebend leben können. Gemäß dem Motto: „zu Gast bei Freunden“ (nicht bei der Kanzlerin, dem Bundespräsidenten)!

    In dem von „Ihnen“ angeführten Beispiel mit den Alten- und Pflegeheimen sieht auch die Wirklichkeit etwas anders aus. Da mangelt es nicht an den Einrichtungen, sondern an entsprechendem Personal.
    Dies ist im Falle der Flüchtlinge und Asylanten genau umgekehrt. Das „Personal“, nämlich die große Masse an hilfsbereiten Menschen ist vorhanden, aber nicht die Einrichtungen!

    In der Hoffnung Ihnen – wenn sich auch anonym verbergend – den Zweck meiner Petition ein wenig erklärt zu haben, verbleibe ich

    mit freundlichem Gruß

    Robert Kroiß

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, Herr Kroiss,
    ich hatte leider vergessen, zu unterzeichnen, das war keine Absicht, entschuldigen Sie bitte. Sicher haben Sie gesehen, dass ich inhaltlich noch einmal bei Peter Fischer mich geäußert habe, wo es ebenfalls um das Thema Flüchtlinge geht.
    Nur noch kurz zu dem angeführten Beispiel - da ging es mir nicht um den Mangel an Personal, sondern um die Tatsache, dass "besorgte" Bürger hierzulande sehr wohl auch demonstrieren, wenn in ihrer Nachbarschaft ein Pflegeheim, ein Kindergarten oder ein Behindertenheim errichtet werden soll. Ebenso müssen sich Richter mit Klagen empörter Deutscher herumschlagen, die ihre Urlaubsfreuden dadurch beeinträchtigt sehen, wenn sich Behinderte im selben Speiseraum oder Hotel befinden. Da ist es nicht verwunderlich, wenn die "Besorgnis" zu den Auswüchsen vor Flüchtlingsheimen führt, denn da handelt es sich ja nicht "nur" um deutsche Behinderte, deutsche Kinder oder deutsche Alte, sondern um Menschen, die bei derartigen Charakteren in der Wertigkeit noch sehr viel tiefer stehen. Vorsichtig ausgedrückt.
    Gruß
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Sehr geehrte Marie,

    hier ein Beitrag aus dem Presseclub als Beispiel, dass nicht nur Herr Kroiß so denkt:
    Kommentar von "Arc Angela", heute, 16:12 Uhr:
    Wie kann man in einer Demokratie ohne sein Volk - also den Souverän - zu fragen und abstimmen zu lassen einfach die Grenzen für 60 Millionen Menschen auf Völkerwanderschaft – davon ein Teil Flüchtlinge, der größere Teil Auswanderer verschiedenster Art - einfach öffnen? Schließlich trägt genau dieses Volk dann sämtliche sich daraus ergebende Konsequenzen. Das wird viel hausgemachtes böses Blut erzeugen und die Menschlichkeit bleibt dann ganz auf der Strecke, weil sie jetzt schon überreizt wird. Von den Verantwortlichen erwarte ich nun zumindest dem Beispiel des finnischen Ministerpräsidenten zu folgen und alle ihre Privathäuser als Flüchtlingsunterkünfte zur Verfügung zu stellen! Glaubwürdigkeit muss eben auch unter Beweis gestellt werden.
    Es ist in meinen Augen notwendig, die Doppelzüngigkeit unserer Politiker zu entlarven. Sie fabulieren von Hilfe und versuchen ihre Milliarden für die schwarze Null zusammenzuhalten. Hilfe erwarten sie von der Bevölkerung. Sie selber stocken sogar die 500 Mio. auf 1 Mia. auf und meinen wunders, was sie damit dafür tun. Die 500 Mio. waren für höchstens 200.000 Asylsuchende in 2015 gedacht. Wenn nun 4 oder 5 Mal soviel kommen, wollen sie nur das zweifach hingeben. Der Rest ist Sache der Kommunen, sprich Bürger. Aber die Anerkennung für die Haltung der deutschen Bevölkerung nehmen sie gerne nur auf sich bezogen an.

    Mit freundlichen Grüßen

    Walter Neumann

    AntwortenLöschen
  5. Werter Herr Neumann,
    ich verstehe nicht so ganz, was Sie mir sagen wollen. Muss ich dieselbe Meinung wie Herr Kroiss haben, weil der Presseclub angeblich (ich erkenne da gravierende Unterschiede, die ich nachfolgend erläutere) auch die Meinung des Herrn Kroiss vertritt? Abgesehen von der Tatsache, dass die hier anwesenden Diskutanten keineswegs grundsätzlich mit der Meinung dieses elitären Debatierclubs in anderen Angelegenheiten konform gehen, wo steht geschrieben, dass ich derselben Meinung sein muss? Wo steht geschrieben, dass ich gar behauptet hätte, "nur Herr Kroiss würde so denken"? Ich richte meine Meinung weder nach der Meinung des Herrn Kroiss, noch nach der des Presseclubs und auch nicht nach der einer angeblich "schweigenden" Mehrheit.

    Zum Kommentar des Presseclubs:
    Da wird nicht gefordert, in staatlichen Gebäuden, die staatlichen und repräsentativen Zwecken der BRD dienen, Flüchtlingslager zu errichten, da wird gefordert, dass Politiker private Gebäude zur Verfügung stellen, und da kann ich mich durchaus anschließen. Da wird weiterhin gefordert, die Gelder aufzustocken zur Versorgung von Flüchtlingen, eine Forderung, die ich auch stelle und bereits unterschrieben habe. Ich entdecke also durchaus Übereinstimmungen mit der Meinung im von Ihnen eingestellten Kommentar.

    Worin der Presseclub irrt, ist die Annahme, das Volk müsse um Erlaubnis gefragt werden, wenn Kriegsflüchtlinge Subsidiärschutz erhalten. Der Subsidiärschutz ist in der Genfer Flüchtlinskonvention verankert, daran ist Deutschland gebunden und es handelt sich hier um elementare Menschenrechte. Die können auch von einer Wutbürgermehrheit, so es eine denn tatsächlich gäbe, was ich bezweifle, nicht per Abstimmung abgeschafft werden. Das sind die nicht verhandelbaren Grundstandards eines demokratischen Rechtsstaats. Ebensowenig kann eine Mehrheit den Minderheitenschutz und das Diskriminierungsverbot per Abstimmung beseitigen. Wäre das der Fall, wäre der grundlegende Kern eines demokratischen Rechtsstaats beseitigt, wo eben die Mehrheit nicht die Menschenrechte einer Minderheit per Mehrheitsbeschluß abschaffen kann. Und der Subsidiärschutz von Kriegsflüchtlingen ist, ebenso, wie das Recht auf Asyl für Verfolgte, ein grundlegendes Menschenrecht.

    MfG
    Marie

    AntwortenLöschen
  6. Sehr geehrte Marie,

    Zum Verständnis. Es war ein Kommentar auf der Seite des Presseclub, so wie sie und ich hier einen Beitrag einstellen und zeigt mitnichten die Meinung des Presseclub an. Er sollte ihnen nur verdeutlichen, dass auch andere Menschen denken, dass die Politiker nicht nur Reden, sondern auch mit gutem Beispiel vorangehen sollten und der Gedanke von Herrn Kroiß meiner Meinung nach nicht abstrus ist.

    Ich kann mir das als eine großartige Geste unseres Bundespräsidenten vorstellen, welche von großen Teilen der Bevölkerung sicherlich mehr als Positiv aufgenommen würde, von den Flüchtlingen ganz zu schweigen, wenn er auf dem Vorplatz des Schlosses Bellevue eine Zeltstadt für Flüchtlinge aufstellen und sich dort auch öfter blicken ließe. Das würde zumindest zeigen, Politiker gehen mit gutem Beispiel voran.

    Mit freundlichen Grüßen

    Walter Neumann

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Robert,

    über den Kommentar von Egon W. Kreuzer war ich anfangs sehr überrascht – denke jedoch auch angesichts der hiesigen Diskussion intensiver darüber nach.

    Deine Petition werde ich unterschreiben – in der Hoffnung, nicht mit anderen von mir unterzeichneten in Konflikt zu geraten.

    Ansonsten habe ich mir vorgenommen, mich mehr und mehr zurückzuziehen. In Kreisen, in denen es immer weniger Schamgefühle zu geben scheint – siehe Wanda Müller heute dir gegenüber – andere sehe ich kommen, fehlt mir die Lust, mich weiter zu beteiligen. Meine verbleibende Zeit wird mir immer kostbarer.

    Liebe Grüße
    Gerda (Herbst)

    PS. Ich unterschreibe MEINE Beiträge IMMER!

    PPS. In meiner Umgebung werden laut Presseveröffentlichungen Flüchtlinge noch immer mit großer Hilfsbereitschaft begrüßt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gerda,

      nur auf Grund Deines Kommentars habe ich mich auch mal wieder auf diese „Seite“ begeben. Wie Du evtl. bemerkt hast, interessiert mich diese „Frau“ nicht mehr im Geringsten. Sie soll einfach froh sein, dass ich sie nicht wegen Verleumdung, Rufschädigung, Verbreitung von Lügen etc. nicht angezeigt habe. Was sie mit diesem Beitrag einmal mehr bewiesen hat ist, dass sie a) nicht mal des Lesens fähig ist (ich bin geborener Bayer, nicht Münchner, lebe aber seit 60 Jahren in München und meine Mutter ist diejenige, welche 1945 aus Ungarn von ihren Eltern auf die Flucht geschickt wurde) und b) dass es ihr nur darum geht, Menschen – außer sich selbst (siehe ihr Eigenlob in der Zeitung bzgl. Tee ausschenken und Brezel verteilend von oben herab) – die ihr nicht huldigen schlecht machen zu wollen (aber es gelingt ihr einfach nicht)! Und vmtl. glaubt sie auch noch selbst, dass dieser Beitrag, indem sie mich indirekt als Nazi bezeichnet auch noch satirisch wäre! Sie kann sich froh schätzen, dass ich sie und ihr Gehabe ignoriere. Ansonsten käme es sie - als das, was sie so immer wieder von sich gibt, noch dazu schriftlich und öffentlich - sehr teuer zu stehen.

      Gruß Robert

      Robert

      Löschen
  8. Sehr geehrter Herr Neumann,
    dass es sich nur um einen Kommentar gehandelt hat, hatte ich übersehen, danke für den Hinweis. Den rest hatte ich schon verstanden, aber nicht Ihre Intention. Dass manche Menschen anders denken, als ich denke, ist mir völlig klar.

    Hallo, Robert,
    ich war jetzt auch auf dieser Seite und habe das Pamphlet, das in der MLM-typischen überheblichen Weise daherkommt, nie mit Argumenten, sondern andere lächerlich zu machen versuchend und sich selbst überhöhend, gelesen. Nicht, dass mich diese Frau interessieren würde, mich interessieren da allenfalls die Abgründe, in denen sich solche Menschen bewegen.

    Werte Herbst:

    "PS. Ich unterschreibe MEINE Beiträge IMMER!"
    Schön für Dich, was willst Du damit Wichtiges sagen?

    Gruß
    Marie

    AntwortenLöschen
  9. Man beachte die Kommentare auf dieser Petition, dann weiss man, wer da unterschreibt. Robert, ich bin geschockt. Mehr gibt es dazu aus meiner Sicht nicht zu sagen.
    Marie

    AntwortenLöschen
  10. Und nachdem Du nun schon die Petition des "Heinrich Pimmelmann" unterzeichnet hast, wo Unterzeichner ungeniert über "Horden" von Asylbewerbern herziehen, sie also mit Vieh gleichsetzen, werter Robert, darf ich Dich gerne noch auf den Unterstützer, wenn nicht gar Initiator dieser "Petition" aufmerksam machen.

    Rechtsaußen Norbert Roehlig, der Flüchtlinge als "Asylinge" und "Asylneger" beschimpft und sich engaiert volksverhetzend betätigt. Hier eine kleine Kostprobe:

    "Asylneger provozieren mit Deutschfeindlichkeit:
    https://astrologieklassisch.wordpress.com/2015/07/18/asylneger-provozieren-mit-deutschfeindlichkeit/
    https://astrologieklassisch.wordpress.com/2015/09/05/petition-oeffnet-schloss-bellevue-fuer-asylinge/

    "Asylneger" verhaftet wegen Vergewaltigung junger Frau", und so weiter und so fort -

    da ist selbst die NPD ein Waisenknabe, gegen die braunen Ergüsse dieses Herrn. Wenn Du Dich in solchen Kreisen wohl fühlst, (was ich, ehrlich gesagt, von Dir nicht gedacht hätte, ich bin regelrecht schockiert) bitteschön. Dann kann ich Dich nicht daran hindern.

    Ich wollte Dich nur ein letztes Mal darauf aufmerksam machen, in welchen Kreisen und in welchem Gedankengut Du Dich da eventuell unabsichtlich bewegst.
    MfG
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,

      Du hast völlig damit recht, dass sich da ungeheure und menschenverachtende Kommentare finden lassen. Aber... ich unterschreibe nicht die Kommentare, ich unterschreibe nicht, weil da ein „was weiß ich wer“ eine Petition veröffentlicht. Ich unterschreibe, weil ich in der Sache mit dieser Petition übereinstimme. Wenn ich selbst – in der Sache, was in diesem Falle bedeutet Flüchtlinge in der Villa Hammerschmidt aufzunehmen – dasselbe erwarte, wäre es absolut inkonsequent und (von mir) verlogen, dieselbe Sache zu „verteufeln“.
      Wenn diese „Petition“ erfolgreich sein sollte, dann ist auch der „Verfasser“ ein weiteres Argument, um „fremdenfeindlich“ zu agieren los. „Wer seinen Feind umarmt, macht ihn bewegungsunfähig“.
      Wenn kirchliche Institutionen Menschen in Not helfen, dann halte ich dies für absolut richtig, ohne dass ich mit der Kirche als solches übereinstimmen oder Kirchgänger sein muss! Oder wenn „Parteimitglieder“ großartige Hilfe leisten, dann unterstütze ich das, ohne dass ich einer dieser Parteien angehören muss. Und dies ganz ohne dass ich mich mit dem sonstigen Gedankengut von Kirche oder Partei identifiziere.
      Oder wie Du selbst geschrieben hast: man muss nicht in „Allem“ übereinstimmen! Genauso sehe ich dies.

      Gruß Robert

      Löschen
  11. Ich kann Dir leider auch beim besten Willen nicht mehr folgen. Weder darin, wie Du hier. die Kirche ins Spiel bringst , die man zwar in vielem kritisieren kann, die allerdings keine rassistische Volksverhetzung betreibt, und erst recht nicht darin, wie Du hier auf Deiner Seite die Petition ultrarechter, rassistischer Kreise unterstuetzt und dafuer wirbst. Da hoert es bei mir auf. Tut mir leid.
    Gruss Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir werden uns in dieser Sache bzgl. PetitionsGRUND vmtl. nicht einigen können, werte Marie. Müssen wir aber auch nicht. Nur wird auch hieraus offensichtlich, worin das Problem der Kommunikation unter den Menschen besteht. Es ist nicht alles schwarz/weiß, links/rechts, Humanist/Nazi. Wäre es tatsächlich so einfach, dann wäre das „Böse, Schlechte, die Not“ längst beseitigt. Aber genau das Gegenteil ist der Fall! Obwohl es diese Einteilung seit Menschengedenken und aus geschichtlicher Erfahrung ja längst gibt!
      Aber ich will es nochmals versuchen. Im Text der Petition steht nicht das Geringste rassistische, Volksverhetzung oder Fremdenfeindliches! Sogar das Gegenteil! Und nur darauf beziehe ich mich.
      Selbst wenn ein „Lügner“ die Wahrheit sagen sollte, bleibt die Wahrheit wahr und wird nicht deshalb zur Lüge, nur weil sie ein Lügner ausspricht.
      Ich unterscheide und differenziere ganz gewaltig zwischen dem gesprochenen/geschriebenen Wort und dem SprecherIn, der Verkündigung und dem VerkünderIn!
      Wenn Merkel sagt: wir schaffen das, dann glaube ich dies durchaus. Weiß aber auch, dass Merkel daran vmtl. den geringsten Anteil haben wird! Und trotzdem ist „wahr“, wenn sie sagt: wir schaffen das, wie die Menschen gerade in den letzten Tagen beweisen!
      „Alles nun, was sie euch sagen, daß ihr halten sollt, das haltet und tut's; aber nach ihren Werken sollt ihr nicht tun: sie sagen's wohl, und tun's nicht. Matthäus 23.3“ Das wusste man schon vor ca. 2000 Jahren, wenn nicht noch früher.
      Wenn ich sage/schreibe „ich helfe, wo ich kann“ und setze es nicht in die Tat um, dann klingt dies zwar sehr human, ist aber eine Lüge, weil ich es „nur sage“ und nicht umsetze! Deswegen bin ich dann noch lange kein Humanist! Wobei ja auch der Humanist, neudeutsch der Gutmensch inzwischen einen entsprechenden Ruf und seine Gegner – ob berechtigt oder nicht – hat!
      Wenn ich also von vorneherein „das gesprochene/geschriebene“ Wort deshalb als Lüge bezeichne, weil es ein mir „unangenehmer, unsympathischer, in schwarz/weiß, links/rechts, Humanist/Nazi“ eingeteilter Mensch spricht/schreibt, wird damit nur ein (Vor)Urteil gestärkt, ohne dass ich den-/diejenige beim Wort nehmen kann und muss.
      Fortsetzung folgt

      Löschen
    2. Fortsetzung
      Und deshalb reden Menschen ja auch äußerst selten in und um der Sache willen, sondern in ihren Vorurteilen mit- bzw. gegeneinander, um sich selbst (aber eben nur im Vorurteil) bestätigt zu wissen. Die „Sache“ ist dann aber immer noch nicht geklärt! Deshalb kommt es auch zu keinen nachhaltigen Lösungen, sondern nur zu Kompromissen! Welche wiederum nur solange halten und gelten, bis ein/e andere/r neue Themen (welche wiederum nur die Wirkung und nicht die (UR)Sache betreffen) diskutiert sehen will und welche sich aufgrund der neu eingestellten Wirkungen auch ergeben.
      Es ist der ewige Streit darum, ob ein schwarzes oder weißes Pflaster von „Linken“ oder „Rechten“ die Krankheit besser heilt. Ich sage, keines der Pflaster heilt die Krankheit, sondern es ist eben nur ein überdecken, bzw. hinausziehen der Krankheit, ein dahinsiechen! Weil sich keiner mit der Ursache der Krankheit und ihrem Ausbruchsherd befasst. Geht auch nicht, weil von vorneherein bereits der Streit zwischen „schwarz/weiß, links/rechts“ darüber entbrannt ist und entbrennt, dass die „Medizin“ des anderen schon deshalb falsch sein muss, weil er eben das eine oder das andere ist! Und darüber wird sich dann „ewig“ gestritten, dass das „schwarze oder weiße Pflaster des Linken oder Rechten, des Humanisten oder Nazis“ schuld daran ist, dass der Kranke verstorben ist!
      Genau dies werden wir leider auch noch sehr leidvoll mit der derzeitigen Situation und deren „Lösung, welche keine nachhaltige sein kann und wird“ erfahren.
      Und diesen Streit um die Wirkungen will ich nicht mehr mitmachen. Ich möchte die Ursache der Krankheit erkennen und daran arbeiten, diese zu heilen. Solange ich damit keinen Erfolge habe, werde ich selbstredend jede „erste Hilfe“ dahingehend leisten, um den Kranken am Leben zu erhalten. Dies ist aber nur eine „Nothilfe“ und keine Lösung! Ich werde selbstredend nicht in der „Wunde bohren“ und noch mehr Schmerzen erzeugen.

      In diesem Sinne

      Gruß Robert

      Löschen
    3. Noch eine klein Anmerkung bzgl. der, auch Deiner vorgeschlagenen Lösung mit und aus staatlichen Mitteln (womit ja nur Geld gemeint sein kann). Dies bedeutet letztlich, dass man mit einer "Illusion" Lösungen zu finden glaubt. Denn da Geld nur eine Illusion (ein aus dem Nichts ohne Eigenwert geschaffener „Wert“) ist, versucht man ständig mit einer Illusion Lösungen zu finden! Dies kann und wird auf Dauer nicht funktionieren!

      Löschen
  12. Deine Argumente, Robert, empfinde ich als immer sonderbarer, vorsichtig umschrieben.
    Das Geld, das für den Bau von Unterkünften für Kriegsflüchtlinge und deren Versorgung aktuell benötigt wird, ist also „Illusion“. Na, denn, dann verzichte auf sämtliche Gelder, die Dir für Deinen Lebensunterhalt zur Verfügung stehen und unterhalte Dich und Deine Familie ohne Geld. Oder willst Du Dich mit „Illusionen“ ernähren?

    Zu den neuerlichen Rechtfertigungen für die Tatsache, dass Du auf Deiner Seite für eine von einem Rassisten initierte/beworbene Petition wirbst, der Kriegsflüchtlinge als "Asylneger" und Schlimmeres beschimpft und dessen Blog m.E. die Merkmale der Volksverhetzung erfüllt, wo auch die Kommentare vieler Unterstützer eine deutliche Sprache sprechen, habe im Wesentlichen gesagt, was dazu aus meiner Sicht zu sagen ist.

    Du darfst gerne Rassisten und ihre geistigen Ideengeber „umarmen“, die mittlerweile nicht nur beinahe täglich Brandanschläge verüben, gewalttätig vor Flüchtlingsunterkünften randalieren und Andersdenkende und Helfer mit Morddrohungen, auch bezüglich Ihrer Familien als „neue SS“, einschüchtern, ich finde allerdings, dass Du Dich hier auf ein schlüpfriges Terrain begibst.

    Diese Leute lassen sich nicht mit Verständnis zum Besseren bewegen, jede Form des Verständnisses oder gar der Zustimmung ist in ihren Augen Schwäche und/oder Rechtfertigung, die sie nur noch zu mehr Gewalt ermuntert.

    Fortsetzung folgt

    AntwortenLöschen
  13. Daran ändert auch nicht das Geringste, wenn diese „Petition“ vordergründig gesellschaftsfähig in Kreide daherkommt. Fakt ist, dass diese Petition, selbst wenn man die m.E. (vorsichtig ausgedrückt), fremdenfeindliche Intention, die ihr zugrunde liegt, vollkommen übersieht, in keiner Weise auch nur ein einziges Problem zu lösen oder zu mildern geeignet ist.

    Es ist m.E. abwegig, anzunehmen, eine Unterbringung der Flüchtlinge im Amtssitz des Staatsoberhauptes oder dem Reichstagsgebäude würde zur „Gesundung“ der Situation beitragen. Ich habe von all dem Neid und dem Hass der Kleingeister, die vor den Heimen traumatisierter Kriegsflüchtlinge randalieren, aber so was von die Schnauze voll – die Gefahr für die innere Sicherheit und den sozialen Frieden geht von ihnen aus, und Kleingeister, die neidisch sind auf das, was man den Flüchtlingen angeblich alles in den Hintern bläst und was die armen Deutschen angeblich alles wegen der „Horden“ von Flüchtlingen „ertragen“ und „erleiden“ und "erdulden" müssen, so was von die Faxen dicke – das sind nämlich die Denkmuster, die der Gewalt derer den Boden bereiten, die sich auf Notwehr für das „deutsche Volk“ berufen. Und dass es sich bei den Flüchtlingen, in Sachsen beispielsweise, im Gegensatz zu denen in Frankfurt beispielsweise, um eine besonders üble Sorte handelt, ist m.E. frei erfunden, die Flüchtlinge werden nicht nach Charaktermerkmalen verteilt.
    Ich habe weder etwas dagegen, über die Ursachen der Flüchtlingsbewegungen zu debattieren, noch über mittel- und längerfristige Lösungsperspektiven oder Probleme bei der Unterbringung und der Integration, die gelöst werden müssen. Ich halte mich allerdings für in der Lage, zwischen lösungsorientierten Debatten, konstruktiven Argumenten und fremdenfeindlichen Ressentiments unterscheiden zu können. Sowohl im Hinblick auf die Wortwahl, als auch im Hinblick auf bestimmte ressentimentgeladene Denkmuster, auch wenn sie in die Kreide oder „Besorgnis“ verpackt daherkommen.

    Dazu gehört m.E. auch der Ruf nach Zeltlagern im Amtssitz des Bundespräsidenten, der damit „beweisen“ soll, dass er die angeblichen Zumutungen, die den armen, leidgeplagten, stets zu kurz kommenden Deutschen aufgebürdet werden, auf sich zu nehmen bereit ist. Der deutsche Opfermythos, der seit vielen Generationen dieses Volk begleitet, der blind macht für das unermessliche Leid anderer Menschen, die nicht deutsch sind, sie mit Begrifflichkeiten wie „Horden“ usw. entmenschlicht und der dieses Volk zu Verbrechen verführt hat, die m.E. beispiellos sind.

    Mit Verlaub, ich finde solche Denkmuster vom andauernd zu kurz gekommenen Deutschen abnormal, und das meine ich absolut ehrlich und ohne hier irgendeinem persönlich nahetreten zu wollen.

    Bei manch einem der hier geschriebenen Kommentare tun sich für mich Abgründe auf und noch vor wenigen Tagen hätte ich das nie und nimmer für möglich gehalten. Ich werde mich hier zu diesem Thema nicht mehr äußern. Das ist mir to much.
    Gruß
    Marie

    AntwortenLöschen
  14. Ich will das nicht schaffen. Um weiteren Schaden abzuwenden ist der Rücktritt von Frau Merkel überfällig und alternativlos. So kann es nicht weitergehen.

    Petition: Rücktritt der dt. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und sofortige Neuwahl der Bundesregierung
    https://www.change.org/p/wir-fordern-den-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government?recruiter=404963168&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink

    AntwortenLöschen
  15. Hi there all, here every person is sharing these kinds of familiarity, therefore it's good to read this
    website, and I used to go to see this website daily.

    AntwortenLöschen
  16. Pretty nice post. I just stumbled upon your weblog and wanted to say that I've really enjoyed browsing your blog
    posts. After all I will be subscribing to your feed and I hoe
    you write again soon!

    AntwortenLöschen
  17. I used to be able to find good information from your blog articles.

    AntwortenLöschen
  18. If you are going for most excellent contents like myself,
    only visit this website daily as it gives quality contents, thanks

    AntwortenLöschen
  19. Hello I am so excited I found your blog, I really found
    you by mistake, while I was researching on Google for something else, Nonetheless I am here now and would just like to say many thanks
    for a incredible post and a all round entertaining blog (I also love the
    theme/design), I don't have time to look over it all at the moment but I have book-marked it and also added in your RSS feeds, so when I have time I will be back to read
    much more, Please do keep up the fantastic job.

    AntwortenLöschen
  20. You could definitely see your enthusiasm within the work you write.
    The world hopes for even more passionate writers like you
    who are not afraid to say how they believe. At all times go after your heart.

    AntwortenLöschen
  21. Wow, awesome blog layout! How long have you een bloggging for?
    you make blogging look easy. The overall look of your site is
    magnificent, as well as thhe content!

    AntwortenLöschen
  22. excellent put up, very informative. I'm wondering why the opposite specialists of this sector do not realize this.
    You must proceed your writing. I am sure, you've a great readers' base already!

    AntwortenLöschen
  23. I am sure this post has touched all the internet viewers,
    its really really pleasant post on building up new website.

    AntwortenLöschen
  24. This is really attention-grabbing, You're an excessively skilled blogger.
    I've joined your rss feed and look forward to in quest of more of your wonderful post.
    Also, I've shared your web site in my social networks

    AntwortenLöschen
  25. Hi, i think that i saw you visited my website so
    i came to “return the favor”.I'm trying to
    find things to improve my website!I suppose its ok to use a few of your ideas!!

    AntwortenLöschen
  26. naturally like your web-site but you need to check the spelling on quite a few
    of your posts. Many of them are rife with spelling problems and I in finding it very troublesome to tell the reality however I will definitely come again again.

    AntwortenLöschen
  27. I'm amazed, I have to admit. Seldopm do Icome across a blog
    that's equally eeducative aand interesting, and lett me tell you, you've hit the nai onn the head.
    The problem is an issue that too few people
    are speaking intelligently about. Now i'm very happy
    I found this in my hun for something regarding this.

    AntwortenLöschen
  28. Awesome site you have here but I was curious about if you knew of any discussion boards that cover
    the same topics discussed here? I'd really love
    to bee a part of online community where I can get advice fromm
    other knowledgeable people that share the same interest.

    If you have any suggestions, please let me know.

    Thanks a lot!

    AntwortenLöschen
  29. You actuall make it seem so ezsy with yyour presentation but I find this topic to be really something whidh I think
    I would never understand. It seemms too complex
    and extremely broad foor me. I am looking forward for your next post, I'll try to get
    the hang of it!

    AntwortenLöschen
  30. Thanks on your marvelous posting! I truly enjoyed reading
    it, you will be a great author. I will make sure to bookmark youir blog and may come
    back later in life. I want to encourage yourself to
    continue your great writing, have a nice holiday weekend!

    AntwortenLöschen
  31. For most up-to-date information you have to visit internet and on web I found this web site as a finest web page for most up-to-date updates.

    AntwortenLöschen
  32. This is my first time pay a visit at here and i am in fact happy to read all at single
    place.

    AntwortenLöschen
  33. Thank you forr some other informative blog. Where else could I am getting
    that kind of info written in such an ideal way?
    I've a undertaking that I am simply now working on, and I've been on the look out ffor such info.

    AntwortenLöschen
  34. Good way of describing, and pleasant piece of writing to get information concerning my presentation focus, which i am going to present in academy.

    AntwortenLöschen
  35. Howdy! I could have sworn I've been to this blog before but after reading through
    some of the post I realized it's neww to me. Nonetheless,
    I'm definitely delighted I foundd it and I'll be book-marking aand checking bahk often!

    AntwortenLöschen
  36. Wow, superb weboog structure! How lengthy have you been blogging
    for? you make running a blog look easy. The whole look of your
    site is wonderful, as neatloy as the content!

    AntwortenLöschen
  37. hi!,I love your writing so a lot! percentage wee keep up a correspondence more about your
    arrticle on AOL? I need a specialist on this
    house to resolve my problem. May be that is you!

    Having a look forward to look you.

    AntwortenLöschen
  38. Hello, I enjoy reading all of your article. I wanted to write a little
    commenbt too support you.

    AntwortenLöschen
  39. I believe that is among the most important info for me. Annd i am happy studying your article.

    But wanna remark on some general things, Thhe website
    taste is great, the articles is truly nice : D.
    Just right task, cheers

    AntwortenLöschen
  40. For latest news you have to pay a visit internet and on internet I
    found this wweb site as a best web site for latest updates.

    AntwortenLöschen
  41. This is a topic that is near to my heart...
    Best wishes! Where are yojr contact details though?

    AntwortenLöschen
  42. Hello There. I discovered your weblog using msn. That is an extremeky well written article.

    I'll be surfe to bookmak it annd come bak to learn extra
    of your helpful information. Thanks for the post. I will certanly return.

    AntwortenLöschen
  43. There is certainly a great deal too know about this topic.
    I love all of the points you have made.

    AntwortenLöschen
  44. I'd like to thank you for the efforts you have put in penning this blog.
    I really hope to check out the same high-grade content by you in the future as well.
    In truth, your creative writing abilities has encouraged me
    to get my own, personal blog noww ;)

    AntwortenLöschen
  45. If youu desire to grow your knowledge simply keep visiting this web
    page and be updated with the newest news update posted here.

    AntwortenLöschen
  46. I believe what you published madfe a ton of sense. However, what
    about this? suppose you added a little information? I ain't saying
    your content isn't solid., however suppose
    you added a post title that makes people want more?
    I mean "Onlinepetition bzgl. Fl�chtlinge und Asylanten" is a little
    vanilla. You should glance at Yahoo's front page and watch howw they create news titles to get viewers interested.
    Youu might add a video or a pic or two to get readers excited about what you've
    got to say. Just my opinion, it might bring your website a little bit
    more interesting.

    AntwortenLöschen
  47. Excellent post. Keep writing such kind of info oon your blog.
    Im really impressed byy your blog.
    Hello there, You have performed an incredible job. I'll definitely digg
    it and in my view suggest to my friends. I am sure they will bbe benefited from this
    web site.

    AntwortenLöschen
  48. I know this if off topic but I'm looking into starting my own blog and
    was wondering what all is required to get setup? I'm assuming having a blog like yours would cost a pretty penny?
    I'm not very web savvy so I'm not 100% positive. Any suggestions or advice would be
    greatly appreciated. Kudos

    AntwortenLöschen
  49. Spot on wth this write-up, I really believe that this website
    needs a great deal more attention. I'll probably be
    returning to see more, thasnks for thhe advice!

    AntwortenLöschen
  50. whoah this blog is wonderful i like studying
    your posts. Keep upp the great work! You know, lots of
    people are hunting round for this information, you caan aid them greatly.

    AntwortenLöschen
  51. Thak yyou for the good writeup.It in truth used to be a enjoyment accopunt
    it.Look complicated to far added agreeable from you! However, how cann we communicate?

    AntwortenLöschen
  52. I have read soo may posts regarding the blogger lovers but this articlle is in fact a nice
    paragraph, keep it up.

    AntwortenLöschen
  53. Hi there, I enjoy readin through your post.
    I like to write a little comment to support you.

    AntwortenLöschen
  54. Now I am ready to doo my breakfast, once having my breakfast coming again to read other news.

    AntwortenLöschen
  55. Hi my loved one! I wish to say that this post is awesome,
    nice written and include almost all important infos. I'd
    like to look extra posts like this .

    AntwortenLöschen
  56. Hello there! Do you use Twitter? I'd like to follow you if that
    would be ok. I'm definitely enjoying your blog and look forward to new updates.

    AntwortenLöschen
  57. Whats up this is kind of of off topic but I was wondering if blogs use WYSIWYG editors or if you have to manually code with
    HTML. I'm starting a blog soon but have no coding skills so I wanted
    to get guidance from someone with experience. Any help would be
    greatly appreciated!

    AntwortenLöschen
  58. I don't know if it's just me or if everyone else encountering problems with your website.

    It seems like some of the written text within your content are running
    off the screen. Can somebody else please provide feedback and let me know
    if this is happening to them too? This could be
    a problem with my browser because I've had this happen previously.

    Kudos

    AntwortenLöschen
  59. I was curious if you ever considered changing the structure of your website?
    Its very well written; I love what youve got to say.
    But maybe you could a little more in the way of content so people could connect
    with it better. Youve got an awful lot of text for
    only having one or 2 images. Maybe you could space it out better?

    AntwortenLöschen
  60. Nice answers in return of this question with solid arguments and describing
    the whole thing on the topic of that.

    AntwortenLöschen