Montag, 4. September 2017

Mein Posting zum Thema: Das Duell
Ralf Nietzschmann für den Gesprächskreis und http://politikparadox.blogspot.de/ ,
http://robert-diegrossenreligionen.blogspot.de/
in Anlehnung an die
Nachdenkseiten (NDS)
http://www.nachdenkseiten.de/



Liebe Freunde*innen des Gesprächskreises, verehrte Leser*innen und Bekannte,
gemeinsam mit Freunden verfolgte ich illusionslos das Duell zur BT Wahl 2017 und gehörte zu den 16,1 Millionen Zuschauern, die das Duell auch gesehen haben. Danach noch Anne Will angesehen, allerdings eher so am Rand, denn die Diskussionen zum Duell standen im Vordergrund. Es reicht das Will Forum zu lesen, denn die Diskutanten bei Will sind doch keinesfalls repräsentativ für den Großteil der Wähler, alleine schon die Teilnahme von Müntefering und von K.T.zu Guttenberg ist eine Zumutung für die politisch interessierten Menschen. Die Resonanz über diese Politiker kann man im Forum bei Will und im freien Internet nachlesen.
Neudeutsch spricht man ja häufig von Fake News und unter diesen Gesichtspunkten, möchte ich das Duell aus meiner Sicht bewerten.
Vorab, in der Will Sendung, wurde Merkel zur haushohen Siegerin des Duells erklärt.
Man habe 1048 Zuschauer während der Sendung befragt und suggeriert eine auf die Wählerschaft bezogene Größe als ein repräsentatives Ergebnis.
Für mich klar eine Fake News, wenn man alleine das Will Forum mit etwa der gleichen Anzahl, der dort posteten, vergleicht.
Weder Merkel noch Schulz konnten bei den Usern dort in der Mehrheit überzeugen, man kann auch sagen, dass Duell war eine Farce oder drastisch ausgedrückt Wählerverarschung von beiden Seiten.
Lange habe ich versucht mich zur Sachlichkeit zu zwingen, bis mir der Kragen platzte und den meisten meiner Freunde auch. Das Duell zwischen Merkel und Schulz entpuppte sich, als eine eher schlechte Comedy Show war langweilig und folgte dem „Wahlkrampf“ auf dem Fuß. Beide zeigten einen Schmusekurs, mit ein paar Dissonanzen, die der Unterhaltung dienen sollten, also Comedy.
Das Duell war die Einstimmung für das Wahlvolk für die Fortsetzung der großen Koalition, wobei Merkel je nach Wahlausgang noch die Option zur FDP hat und wenn es nicht reicht, werden die Grünen Gewehr bei Fuß stehen. Die Futtertröge der Macht locken und die Wähler sind nach der Wahl, wie immer doch nur lästiges Beiwerk.
Einige Punkte, die mich als Wähler und Bürger besonders interessieren und wo keinerlei Lösungen von beiden Seiten angeboten wurden.
Das Hauptthema des Herausforderers zur sozialen Gerechtigkeit allgemein zur Daseinsfürsorge, gab es keine vertiefende Debatte. Schulz erwähnte zwar jene Menschen und Familien, denen es schlecht geht, hat aber keine Lösungen dargelegt.
Hier hätte ich den Niedriglohnsektor, die befristeten Arbeitsverhältnisse, Altersarmut und vor allen Rente erwartet. Kein Wort zur Bürgerversicherung. Zur Rente oberflächlich nur ein Scheingefecht über das Renteneintrittsalter. Vorsicht, auch hier erinnert Merkels Aussage zur Rente mit 70 an die Mautaussage. Die Wirtschaftsverbände sprechen 2030 als Einführung der Rente mit 70 an.
Nichts zur Stärkung der gesetzlichen Rente, im Gegenteil Schulz will ja die private Vorsorge noch erhöhen.
Beide verbreiteten wiederum nur Fake News, wenn es zum Beispiel über die tatsächlichen und nicht geschönten Arbeitslosenzahlen geht. Auch die ungerechte gewordene Einkommens- und Vermögensverteilung in Deutschland, die zur Mehrklassengesellschaft führt, war kein Thema.
Privatisierungen zulasten der Steuerzahler – nicht mal ansatzweise erwähnt
aktuell die Kosten für die A1 als Folge der öffentlich privaten Partnerschaften, würden die Sinnlosigkeit dieser ÖPPs darstellen, aber von beiden Seiten nicht gewollt.
Flüchtlinge und die Ursachen, auch da von beiden Seiten Fehlanzeige.
Kein Wort zu den Kriegen des Westens und die Ausbeutung Afrikas. Kein Wort dazu, dass genau diese Ursachen zum Terrorismus führen und die Flüchtlingsproblematik für die einheimische Bevölkerung unerträglich wird.
Man spielt der AfD die Bälle zu.
Keine Aussagen zu den sinnlosen Sanktionen gegenüber Russlands und die Folgen für die deutsche Wirtschaft und den Arbeitsplätzen.
Nur Populismus pur von beiden zur Passage Schröder und Rosneft.
Ich bin bestimmt kein Freund von Schröder, aber vielleicht müssen wir mal noch Schröder dankbar sein, dass er bei Rosneft einsteigt. Stichwort Erdgas aus Russland im Vergleich mit Schiefergas aus den VSA. Würde zu dieser Einschätzung zum Duell zu weit führen, darauf näher einzugehen.
Folgen der Austeritätspolitik sowohl im Inland, Verlotterung der Infrastruktur, aber auch die Auswirkungen dieser verhängnisvollen deutschen dominierten Politik für die EU und den Zusammenhalt Europas auch kein Thema.

Im Vorfeld wurde ja die Journalisten gebrieft und instruiert, wie das Duell zu laufen hat und genauso ist es gelaufen. Diese Art Journalismus kenne ich zur Genüge aus 40 Jahren DDR.
Deshalb kann ich die User in den Foren verstehen, die unter Merkel die Auferstehung einer DDR II sehen, auch in Anbetracht der Biografie von Merkel, der berechnenden und eiskalten Frau, die alles weg beißt, was gegen ihr Machtbestreben gerichtet ist.
Ein Beispiel zum Schluss zu Merkel und ihr Verhältnis zum Machterhalt.

Während der Kanzlerschaft von Frau Merkel – gefühlte 30 Jahre –gab es nur zwei echte Überraschungen: Das war zum einen die Wende in der Atompolitik nach dem GAU in Fukushima. Und es war zum anderen das berühmte „wir schaffen das“ am Beginn der Flüchtlingskrise. Beide Entscheidungen hatten mit Wahlen wenig zu tun.
Nun könnte man ja auf die Idee kommen, die Physikerin Merkel hätte lange nachgedacht und ihr sei dann plötzlich die Idee gekommen, dass Atomkraft irgendwie gefährlich sein könnte. Weit gefehlt. Sowohl Merkel als auch die Atomkraft gab es zur Zeit des Paradigmen-Wechsels schon länger. Neu waren, im Ergebnis der Fukushima-Katastrophe, ernstzunehmende Volksbewegungen: Am 26. März 2011 kam es zu den größten Anti-AKW-Demonstrationen überhaupt mit deutschlandweit 250.000 Teilnehmern. Allein in Berlin gingen 120.000 Atomkraftgegner auf die Straße, in Hamburg folgten 50.000 Menschen den Protestaufrufen, in Köln und München jeweils 40.000. Und ein Ende war nicht abzusehen. Und es drohten Wahlen: In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sahen die Umfragewerte für die CDU mies aus. Und zum ersten und bisher letzten Mal ging die Merkel einen Schritt, ohne vorher mit der Industrie zu reden.
Quelle: http://www.rationalgalerie.de/home/waehler-fuehrerschein-kommt.html
Nachdenken sollte jeder Wahlberechtigte ehe er seine Wahlentscheidung trifft.
Glück auf
Ralf

Kommentare:

  1. Aufgrund des Kommentars von Melanie HH im laufenden Will Forum, sehe ich mich veranlasst, hier im Blog Stellung zu beziehen.
    Mittlerweile ist der Kommentar und die Antworten von der Moderation entfernt wurden.
    Ich hatte gestern Abend, entgegen meiner ursprünglichen Absicht, einen Kommentar abgeschickt.
    Dieser wurde aber nicht veröffentlicht, aber ist vermutlich der Anlass dafür, dass die Moderation den Kommentar von Melanie HH und die Antworten gelöscht haben. Ich behalte es mir vor nochmal die Will Redaktion zu kontaktieren und in geeigneter Form über ihre Stammforistin MLM
    erneut ausführlich zu informieren.
    Für alle neuen Leser hier möchte ich auf http://politikparadox.blogspot.de/
    und die Rubriken – In eigener Sache und In eigener Sache 2 - hinweisen.
    Dort kann man ausführlich die Vorgänge in der Auseinandersetzung mit der Betreiberin der Wanda Müller HP H. Lieske nachlesen und sich ein eigenes Urteil bilden.
    Wir/ ich hatte nachgewiesen, dass Melanie HH niemals aus Hamburg stammt, sondern eine der vielen Figuren der Lieske ist, die sie im Internet platziert. Melanies privat Mails sind stets aus dem Stuttgarter Raum versendet worden und Lieske wohnt in Stuttgart.
    Kurz zusammengefasst, für mich sind Lieske ( MLM) und Melanie die gleichen Personen.
    Mein Kommentar für das Will Forum lautete:
    Aufgrund der Reaktionen hier im Forum zum Kommentar von der „Hamburgerin“ Melanie HH
    und mir persönlich zugegangener E- Mails, habe mich entschlossen hier zu antworten.
    Es ist grenzwertig überhaupt solche Kommentare in ein solches Forum zu stellen.
    Meine Freunde und Bekannte kennen die Zusammenhänge in dieser Angelegenheit. Es ist falsch, dass ich eine verwertbare E- Mail Adresse der „Hamburgerin“ Melanie HH ins Netz gestellt habe. Diese Tatsache kann ich jederzeit nachweisen.
    Die „Hamburgerin“ Melanie HH weiß das und verbreitet hier bewusst eine Fake News.
    Dadurch kann ein Außenstehender auch die Zusammenhänge nicht erkennen, außer er findet wie so viele hier vom Forum auf die Quelle/ Blogs im Internet.
    Es ist schlimm, dass eine bewusste Person nun erneut anfängt auch dieses Forum wieder zu benutzen, um User zu diskreditieren. Es ist sehr schade, dass es möglich ist, hier im Forum unter verschiedenen Nicknamen zu schreiben und so Aufmerksamkeit zu erwecken, in Wirklichkeit aber ehrliche User an der Nase herumführt. Es ist auch ein Grund dafür, dass ich mich als ehemaliger Stammforist weitgehend aus dem Forum zurückgezogen habe.
    Für alle Interessenten der Kommentar der Melanie HH und die Antworten vor der Löschung folgend:

    AntwortenLöschen
  2. Melanie HH schrieb am 04.09.2017 17:11 Uhr:
    @ Anna m.d.H. Seite 29

    Da Sie seit Monaten ständig wiederholen, wie die Kölner Silvesternacht ablief, möchte ich Ihnen ein wahres Erlebnis schildern. Von einem alten deutschen Mann. Den Klarnamen möchte ich nicht nennen, nennen wir ihn mal Erster Karl. Dieser Deutsche veröffentlichte im Internet meine E-Mailadresse. Woher er die hat, weiß ich nicht, denn er erhielt nie eine Mail von mir. Darauf kamen bei mir viele schmutzige Mails von Unbekannten an. Es waren Deutsche, wie man an deren Wörtern erkennen konnte. Als ich das alles öffentlich machte, schrieb dieser “deutsche“ Mann: orignal Zitat “…Sie schildert nun ausführlich, was ihr so in sexueller Hinsicht angeboten wurde. Wunschdenken der durchgeknallten Person, die … ihr Dasein fristet. Wir können ihr doch mal einen …. schenken, damit sie mal wieder ein Erfolgserlebnis hat. … Gruß Erster Karl“.

    Das ganze Zitat ist noch im Internet nachzulesen. Leider.

    Ich will kein Mitleid, weil ich drüber stehe, ich will Ihnen nur sagen, deutsche Männer sind nicht besser.
    Frau Merkel zeigte einmal Mitgefühl und ließ viele Kriegsflüchtlinge, die nur ihr Leben in zwei Koffern mitbrachten, ins Land. Das darunter auch einige Kriminelle sind, wundert Sie? Deshalb verstehe ich nicht, dass für viele hier nur die AfD die einzige Alternative ist. Fangen Wir doch einmal bei den deutschen Männern an. Davon gibt’s ne Menge,die Schweinkram lieben und Kriminalität besitzen. Auch deshalb fand ich Frau Merkel gestern sehr angenehm.
    Auf diesen Beitrag antworten
    B. Seifert schrieb am 04.09.2017 18:38 Uhr:
    Anna mdH hat nie behauptet, dass fremde Männer schlechter seien als Deutsche. Außerdem kamen nicht nur Kriegsflüchtige, das wurde gerade eben nicht vorher geklärt, was da genau kommt. Leider. Was Karl I. getan hat, geht uns nichts an, das muss man nicht ausbreiten, sondern mit ihm oder dem Rechtsanwalt klären. Was nicht sicher ist, dass Merkel einmal Mitgefühl gezeigt habe, vielleicht wollte sie nur keine schlechten Bilder, denn sie hat ein paar Wochen zuvor zu dem palästinensischen Mädchen gesagt, dass nicht alle hier herkommen könnten, und das ist ihre wahre Meinung. Sie hier so zu verteidigen, zeugt eher von blinder Liebe, als von guten Argumenten.
    Dieser Beitrag ist sehr unangenehm, weil sehr manipulativ.

    Auf diesen Beitrag antworten
    Klaus Winkler schrieb am 04.09.2017 18:58 Uhr:
    - sehr wirre Geschichte!
    W. Schmidt schrieb am 04.09.2017 19:57 Uhr:
    Was diese Story mit dem Duell zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Eigentlich gehört sie nicht ins Forum. Ich kenne diese Geschichte auch aus dem Internet, nur etwas anders vom Sachverhalt her und im Zusammenhang.
    Damals wie heute frage ich mich, warum haben sie keine Klage eingereicht?Seltsame Verhaltensweise, oder sogar diskriminiert hier so etwas einzustellen.
    Hoffentlich werde ich auch freigeschaltet.

    Auf diesen Beitrag antworten
    Markus B. schrieb am 04.09.2017 20:03 Uhr:
    Wollen sie damit sagen dass die deutschen Übeltäter vollkommen ausreichen und wir nicht noch welche aus anderen Ländern brauchen? Was hat das überhaupt mit dem Duell zu tun?
    Auf diesen Beitrag antworten
    Westcoast schrieb am 04.09.2017 20:07 Uhr:
    Hallo MelanieHH,
    ich bin doch arg entsetzt was ihnen da passiert ist. Ohne das ich jetzt alle Details der Geschichte kenne, so ist es in jedem Fall total inakzeptabel ihre private Mail-Adresse zu veröffentlichen, wohlwissend, dass es in diesem Land genug gestörte Persönlichkeiten gibt, die dies für wüsteste Beschimpfungen nutzen. Das ist wirklich ein absolut schäbiges Verhalten. Man kann sich inhaltlich kontrovers streiten, aber eine Verlagerung auf die persönlich Ebene ist total daneben und durch nichts zu entschuldigen. Da fehlt mir wirklich jedes Verständnis.
    Ihnen alles Gute.
    Viele Grüße
    Westcoast
    Folgend

    AntwortenLöschen
  3. Bernd L. schrieb am 04.09.2017 21:48 Uhr:
    Wer keine Details kennt, sollte sich doch lieber zurückhalten eine Wertung abzugeben.
    Was besagt schon eine E- Mail Adresse im Bezug zum Klarnamen.


    Auf diesen Beitrag antworten
    Ein Insider schrieb am 04.09.2017 20:16 Uhr:
    Warum leider steht es noch im Internet? Ich finde es gut, dass es dort noch steht, nur schade, dass man hier nicht verlinken darf.
    Da könnte nämlich jeder Interessierte den Wahrheitsgehalt überprüfen und Zusammenhänge, die bis in dieses Forum gehen, erkennen.
    weißauchbescheid schrieb am 04.09.2017 21:50 Uhr:
    Bin doch sehr verwundert, dass die Forenmoderation so eine Darstellung ohne eigene Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt einstellt. Noch dazu, wo doch sehr viele Forenteilnehmer aus der Vergangenheit her, auch ohne direkte Namensnennung wissen, um wen es sich bei Erster Karl handelt?!
    Mal sehen, wann Herr Maas handelt und sich um diese Fake-News hier kümmert?

    Gruß Ralf

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte heute früh versucht zu kommentieren. Leider ging da überhaupt nichts im Forum, kein Seitenaufbau und meinen Kommentar konnte ich nicht absetzen.
    Mittlerweile hat ja Ralf Nietschmann die Löschung bestätigt.
    Ich möchte nun hier einstellen.
    Während @ Anna m.d. H. auf Seite 29 ihre Meinung in sachlicher Form vorträgt und auf Folgen des unkontrollierten Flüchtlingszustroms hinweist, nutzt @ Melanie HH mit einer glatten Lüge diese Situation aus, um gegen einen Andersdenkenden wieder eine Schlammschlacht zu eröffnen.
    Ganz klar, derartige Kommentare gehören nicht in ein solches Forum, ist meine Meinung.
    Ich kenne die Vorgänge der jahrelangen Auseinandersetzung einer bestimmten Person( Personen?) mit Andersdenkenden sehr genau. Diese Person( Personen ?), betätigt sich hier im Forum sehr aktiv, mehr möchte ich dazu nicht schreiben.
    Es ist schlicht und einfach falsch, dass @ Erster Karl eine benutzbare E- Mail-Adresse ins Netz gestellt hat. Zitat @ Melanie
    Dieses Zitat ist formell zwar so zu lesen, nimmt aber Bezug auf die angeblichen Angebote, die @ Melanie HH selber ins Netz gestellt hat. Diese Angebote zweifle ich an und habe mich als Frau über derartige Veröffentlichungen fremd geschämt. Ich gehe auch vom Wunschdenken aus.
    Da dieser Kommentar von @ Melanie HH hier so freigeschaltet wurde, sehe ich es als meine Pflicht an, einen stets sachlich auftretenden Foristen zu verteidigen. Hier liegt einfach Rufschädigung vor.
    @Melanie HH stellt praktisch einen unbescholtenen Mann auf die gleiche Stufe mit Männern, wie @ Anna m.d. H. im Kommentar schildert.
    Elsbeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, so Frau Elsbeth, der überaus ehrenwerte "Aufklärer" Nietzschmann hat bei yahoo ein o weggelassen und natürlich kann da kein Mensch auf den Gedanken kommen, das o bei Yahoo zu ergänzen. Da muss man dann die Will-Redaktion mit Gejammere belästigen - weil natürlich hat man die Adresse nicht eingestellt, weil bei yahoo hat man doch schließlich ein o weggelassen. Und aus der Tatsache, dass man zwei E-Mails angeblich im Stuttgarter Raum geortet hat, schließt man messerscharf - Melanie HH kann nie im Leben aus Hamburg kommen und behauptet doch glatt, man habe das "nachgewiesen".

      Und wer den Herrschaften widerspricht, wird gelöscht, denn Widerspruch dulden die Herrschaften nicht. Da hat nun der Nietzschmann, der große "Aufklärer", die Will-Redaktion "aufgeklärt", und die veröffentlicht trotzdem die Beiträge von MelanieHH. Meine auch und ein Scherzkeks eignet sich meinen Namen an. Woran das wohl liegt? Auf den naheliegendsten Gedanken kommen die "Aufklärer" natürlich nicht - MelanieHH und Lieske und ich sind drei unterschiedliche Personen.

      Das kann die Will-Redaktion problemlos feststellen. Ich auch. MelanieHH hat eindeutig einen Hamburger Zungenschlag. Und der "Aufklärer", der E-Mail-Adressen mit yahoo ohne doppel-o ins Netz stellt, bei denen er bei einem allseits bekannten Provider ein o weglässt, leidet unter Verfolgungswahn der fortgeschrittenen Art. Wer den Verfolgungswahn-Geplagten nicht zustimmt, wird gelöscht. Da flippen die Herrschaften fast aus, dass bei Anne Will diese Personen nicht gelöscht werden. Viel Spass beim Löschen, Kroiss. Alle. die den aufgeblasenen Hanseln widersprechen, sind natürlich Lieske, anders kann es gar nicht sein. Bloß die Will-Redaktion hat dem Terror der Verfolgungswahn-Hanseln noch immer nicht nachgegeben. Jeder darf sich selbstverständlich auf die ihm genehme Art lächerlich machen.

      "Unbescholtener" Mann? Kaum zu glauben, was Sie alles wissen wollen.

      Im Übrigen wurden die Beiträge nach meiner Intervention gelöscht. Wegen der Antworten. Nach wenigen Minuten war der Dreck weg.


      Marie aus Frankfurt (ich reise auch gelegentlich, z.B. in Kürze nach Schwäbisch-Hall)

      Löschen
    2. Marie s. o.:
      "Im Übrigen wurden die Beiträge nach meiner Intervention gelöscht. Wegen der Antworten. Nach wenigen Minuten war der Dreck weg."

      Marie (aktuell im Aw-Forum) schrieb am 15.09.2017 22:52 Uhr:

      Ich will so manches nicht lesen - trotzdem käme ich nicht auf die Idee, die Verbannung bestimmter Schreiber aus diesem Forum zu fordern, weil ich die nicht lesen will.

      Löschen
  5. Natürlich verbreiten alle, außer R. Nietzschmann natürlich, "Fake-News" und der Einzige, der keine Fake-News verbreitet, ist selbstverständlich ausschließlich R. Nietzschmann, der Erleuchtete und selbsternannte "Aufklärer". Ohm. Glückauf.

    Und die Frau Elsbeth weiß selbstverständlich ganz genau, dass "unbescholtene" deutsche Lustgreise niemals so schlimm sein können, wie ausländische Lustknaben. Ich glaube ja, dass deutsche Lustgreise bzw. Tattergreise lediglich neidisch auf knackige, attraktive Burschen aus anderen Kulturkreisen sind, weil letztere viel mehr Chancen bei Frauen haben. Mir wäre ein knackiger Mann aus Syrien oder Afrika oder Afghanistan undsoweiter jedenfalls lieber, als ein alter deutscher Tattergreis mit Frühlingsgefühlen und das dürfte auf alle Frauen zutreffen.

    Marie, die "verschiedenen Personen"

    AntwortenLöschen
  6. Ich frage mich nur, warum der Kommentar von Marie „verschiedene Personen“, diesmal als Melanie HH, im Forum bei Anne Will gelöscht wurde?
    Merken sie nicht selber, dass kein Insider sie noch für voll nehmen kann? Viele Foristen, die hier lesen, wissen doch, dass Marie“verschiedene Personen“, die korrekte E-Mail-Adresse der Melanie HH im Internet veröffentlicht hat, also einer Melanie HH, die aus Stuttgart ihre Mails absetzt, in Wirklichkeit aber die Hauptperson der „verschiedenen Personen“, nämlich H. Lieske ist.
    Noch eins, ich kenne zig Frauen, gehöre auch dazu, die ihre E-Mail-Adresse mal veröffentlicht haben. Keine dieser Frauen bekamen derartige „Angebote“ und seichte Mails, wie diese sogenannte Melanie HH nun auch im Will Forum dem Kreis der Foristen weiß machen wollte. Die Antworten, Ausnahme Westcoast, sprechen doch eine eindeutige Sprache.
    Wieder leben sie ihre sexuellen Fantasien, diesmal wieder als Marie „verschiedene Personen“ aus.
    Also Wunschdenken einer frustrierten Person. Sie glauben doch nicht wirklich, dass junge männliche Flüchtlinge auf sie stehen, beziehe mich auf das Bild, wo sie mit Künstlernamen in einer Fußgängerzone in Stuttgart auftreten und das in einer Zeitung nachzulesen ist.
    Sie schämen sich ja nicht mal das Elend und Leid der meisten Flüchtlinge zu benutzen, um ihre schmutzigen Fantasien auszuleben. Einfach nur widerlich und abstoßend.
    „Deutsche Tattergreise“, haben ein erfülltes Leben in jeglicher Hinsicht gelebt und leben es immer noch altersgerecht im harmonischen Zusammenleben mit ihren Partnerrinnen.
    Eine normale Lebensweise und Form, von der sie nur träumen können.
    Elsbeth

    AntwortenLöschen
  7. Werte Mitlesende und Mitkommentierende,

    nachdem die unterschiedlichen Standpunkte in dieser "Angelegenheit" nun wieder einmal dargelegt werden konnten, weise ich daraufhin, dass ich es nicht zulassen werde, "derartiges" weiter auszubreiten.
    Ich werde mich nicht scheuen, entsprechende Kommentare zu löschen und dies dann auch begründen.
    Ralf Nietzschmann hat durchaus das Recht, auf einer Löschung wegen Unsachlichkeit und bereits wieder beginnenden Diffamierung zu bestehen.
    Habe aber Ralf gerade in einer Mail geantwortet, dass ich diese Kommentare "noch" stehen lasse. Sollte Ralf allerdings darauf bestehen, dann werde ich dies, was er beanstandet und gelöscht haben möchte auch umsetzen.
    Im Zweifelsfall werde ich auch wieder die Kommentarfunktion dahingehend ändern, dass ich mir erst alle Kommentare zur Freigabe vorlegen lasse.
    Darunter würden allerdings all diejenigen leiden müssen, deren Kommentare ich eigentlich unbesehen veröffentlichen könnte.

    Grüße
    Robert Kroiß

    AntwortenLöschen
  8. Ich möchte mich bei der Foristin Elsbeth für ihre Kommentare bedanken.
    Dazu von mir noch folgende Information.
    Ich stehe mittlerweile im Kontakt, mit der Anne Will Redaktion.
    Auslöser war ja der von der Moderation mittlerweile gelöschte Kommentar der H. Lieske als Melanie HH.
    Ich habe die Redaktion über ihre Stammforistin MLM und ihre Arbeitsweise im Netz informiert. Unter anderen bin ich auf den Kommentar der Melanie HH ursprünglich auf Seite 29 im Will Forum stehend eingegangen.
    Ich informierte über die Header Auswertung und stellte richtig, dass die korrekte Adresse einer Melanie HH nicht von mir ins Netz gestellt worden ist, sondern von einer der Figuren der H. Lieske, als Marie. Ich verwies auf den dadurch aus dem Zusammenhang gerissenen Vorgang unter dem Gesichtspunkt der Diskussion, die bei Politikparadox darüber geführt wurde. Lieske entwickelte hier Wunschvorstellungen einer immer müssender zwangsweise im Mittelpunkt stehender Frau. Siehe dazu auch _ In eigener Sache2 - bei http://politikparadox.blogspot.de/

    Benutzte Namen für eine E- Mail -Adresse, lassen nicht unbedingt Rückschlüsse auf den Klarnamen zu. Im Fall Melanie aber schon, da alle untersuchten Mails aus dem Stuttgarter Raum gesendet wurden und Lieske in Stuttgart wohnt.

    Ich informierte ausführlich über die Vorgänge zu dem Foristen Fritz30, den Lieske ja als tot erklärt hatte und die Unverschämtheit besaß den Leichenfledderei Beitrag auf ihre Homepage zu stellen.
    Ich teilte der Redaktion mit, dass ich mich für meine Ausführungen verbürge und jederzeit mit entsprechenden Material belegen kann.
    Weder Robert Kroiß und auch ich, haben Interesse daran, jetzt diesem Blog als Plattform für diese Person weiter offen zu halten. Erkennbare Kommentare, die von dieser Person eingehen, werden nun umgehend gelöscht bzw. nicht freigeschaltet. Soll sie sich auf ihrer HP austoben, allerdings werde ich, wie schon mal angekündigt, Kommentare, die meine Person betreffen auch dort sehr aufmerksam verfolgen und entsprechend reagieren, wenn sie Unwahrheiten und diskriminierende Äußerungen zu meiner Person verbreitet.

    Mit freundlichen Grüßen
    R. Nietzschmann

    AntwortenLöschen
  9. Erstmal grundsätzlich ein Lob von mir für die Beiträge von Robert Kroiß und Ralf Nitschmann zur Rente und Wahl. Die Ungeheuerlichkeit einer Verdummung des unbedarften Wählers, wurde im letzten Presseclub wiederum mehr als deutlich. Es lohnt das Gästebuch zu dieser Sendung zu lesen.

    Mein Rat an dem Blogbetreiber, bitte keine Kommentare einer sogenannten Marie hier mehr veröffentlichen. Ralf Nitschmann, du hast es doch überhaupt nicht nötig, dich in irgendeiner Form zu rechtfertigen. Richtig war jedoch die Löschung bei Will zu verlangen.
    Ich bin jedoch nicht davon überzeugt, dass die Moderation darauf immer reagiert.
    Ich weiß auch nicht, welche Maries im Will Forum zu Gange sind. Fakt ist jedoch eines, eine dieser Maries glaubt Sonderrechte im Forum geltend zu machen, wie die andere Marie auf Seite 77 des laufenden Forums dargelegt hat. Ob die dominante Marie tatsächlich mit der hier bekannten Marie identisch ist, scheint spekulativ zu sein, aber keinesfalls ausgeschlossen, siehe ihre Verwandlung aus der Vergangenheit. Sehe ich aber im Will Forum nicht unbedingt als störend an. Man kann sich ja mit ihr auseinandersetzen.
    Kurt

    AntwortenLöschen
  10. Antworten
    1. Hierbei handelt es sich mal wieder um einen sehr "sachlichen" Beitrag, den ich allerdings gerne veröffentliche. Und zwar, weil sich damit jede/r LeserIn ein entsprechendes eigenes Bild darüber machen kann, wie und wer sich tatsächlich am meisten selbst demontiert und blamiert.

      Löschen