Donnerstag, 7. Dezember 2017

Maischberger von Mi. dem 6.12.2017 und ein paar "verdichtete" Gedanken dazu


http://www.daserste.de/information/talk/maischberger/sendung/die-koalition-der-verlierer-100.html

Die Koalition der Verlierer: Drohen uns faule Kompromisse?

Da saßen sie wieder zusammen
die Eliten von Rang und Namen
aus Wirtschaft, Politik und dem TV
und jeder von ihnen wusste ganz genau
wie man die Zukunft gestaltet
wenn man sein Klientel verwaltet
da gilt es zu investieren
und alle anderen irren
wenn sie dies anders sehen
und einfach nicht verstehen
dass künftig nur das eine zählt
in die eig´ne Tasche muss das Geld
und wie man dazu kommt
dass Leistung sich auch lohnt
verkünden sie mit stolzer Brust
als hätten wir´s nicht längst gewusst
es müssen einfach viele geben
dann lässt sich´s gut und gerne leben
egal wer dann das Land regiert
das sagen sie ganz ungeniert
die Zukunft muss gesichert sein
und wie dies geht, das wissen sie allein
deshalb sind sie ja auserwählt
wie es uns ständig wird erzählt
auch wenn sie ständig wiederholen
das Soziale darf nicht überborden
weil sonst die Zukunft in Gefahr
und welche sie meinen ist doch klar
als ob sich Zukunft teilen ließe
gut für jene andrerseits auch miese
als ob man Zukunft und auch Zeit
verteilen könnte wie man meint
das Gute davon auf die eine Seite
das Schlechte für die andern Leute
und was man gestern noch geplant
wird durch die Zukunft überrannt
was gestern noch als sicher galt
verändert sich zwar dergestalt
dass alle Pläne null und nichtig
wenn die Naturgewalt mit ihrer Kraft
sich ihre eig´ne Zukunft schafft
und all die Pläne der Eliten
sich nun erweisen nur als Nieten
in dem großen Lostopf der Verwalter
Weisen, Führer und Gestalter
die in ihrer Gier und Lust
Nieten verkaufen ganz bewusst
denn weder sie noch ihre Kunden
haben bisher einen Weg gefunden
was tatsächlich Zukunft hält bereit
heute, morgen, alle Zeit
Hätte man dies längst erkannt
wär´das Leid doch längst verbannt
oder kann man nicht, was man doch will
nämlich Glück und Frieden als das Ziel
das als Zukunftsplanung man verspricht
oder gelten die Versprechen nicht
Handelt es sich um Betrug
weil die einen nie genug
von der Gegenwart erhoffen
oder sind sie bloß besoffen
von der eignen Eitelkeit
und sind deshalb stets bereit
zu belügen, zu betrügen, zu berauben
all jene die ihnen ihre gute Absicht glauben
wenn sie von der rosigen Zukunft sprechen
die nur unter ihrer Führung wird anbrechen
Doch wie lang planen sie denn schon
die Wirklichkeit spricht diesem Hohn
sie haben doch die Zukunft stets nach ihren Zielen
verkündet, geplant, gestaltet für die vielen
Menschen, bereits in der Vergangenheit
hervorgegangen aus dem Streit
wer wohl die besten Wege kennt
nicht blindlings in die Zukunft rennt
Doch wenn dabei so wie bisher
die Not wurd´ größer und das Leid noch mehr
dann waren ihre Pläne bisher schon verkehrt
wer hat sich denn dann gegen sie gewehrt
gewiss nicht jene, denen man verhieß
dass die Zukunft rosig ist
denn so hatten jene sie doch prophezeit
bei all den Diskussionen und ihrem Streit
hat´s am End´ dann die Zukunft doch anders gemeint
Und demnach ist dann auf ihr großartiges Wissen
nichts als hohle Phrasen und darauf geschi....en

© R. K.

Ergänzung (zum selben Thema):

Wie anmaßend, überheblich und sich selbst überschätzend saß da eine Runde beisammen, deren Fähigkeiten wohl in der Hellseherei begründet und zu finden ist?!
Jeder hat immer eine „eigene“ Zukunftsvision und sieht darin eine andere Herausforderung als die übrigen. Eine Herausforderung, in welche es sich nach seiner Ansicht als einziges zu investieren lohnte?! Davon betroffen und profitierend wäre allerdings immer nur das „eigene Klientel“!
Jetzt kommt aber die Zukunft über alle Menschen und Länder und nicht nur für ein bestimmtes Klientel!
Manche tun gerade so, als könnten sie die Zukunft (die KEINER kennt) nur für sich und ihr Klientel gestalten, wovon dann angeblich alle profitieren würden?!
Wann kommt mal jemand auf die Idee, die Zukunft als Ganzes und für die Gesamtheit, für alle Menschen gleichermaßen zu sehen?! Denn von der Zukunft sind alle Menschen und alle Länder betroffen. Egal welche „eigene“ Zukunftsvision der ein oder andere hat!
Oder wie war das mit der „Zukunftsplanung“ (von der alle profitieren sollten?) beim Thema Umwelt, Atomkraft, Globalisierung?! Beim Thema „westliche Werte“, Frieden und Freiheit für alle Menschen und Länder?! Bei den Fluchtursachen und der damit verbundenen Flüchtlingskrise?!

Waren es nicht dieselben führenden Eliten, die ihre Zukunftsvisionen geplant und verkündet hatten?
Die sich dafür eine Mehrheit in der (Welt)Bevölkerung erhofften?! Zum Teil mit „demokratischen“ Wahlen eine Mehrheit suchten?! In anderen Ländern mit Waffengewalt für die „hehren Werte“ einmarschierten?!
Wären ihre bis dahin verkündeten Zukunftsvisionen tatsächlich so eingetroffen, wie sie diese verkündet hatten, dann bedürfte es doch nicht ständiger Korrekturen und „neuer Visionen“?! Denn dann hätte sich doch ihre „eigene“ Zukunftsvision längst erfüllt, ja erfüllen müssen?!
Wieso glauben sie nun, nachdem die Zeit, die Zukunft und die Natur ständig ihre Visionen über den Haufen wirft, dass ihre jetzigen für die Zukunft geltenden Visionen nun aber endlich die richtigen wären?!
Wenn sich die „Prophezeiungen“ einer rosigen Zukunft seit Jahrtausenden NICHT einstellen wollen, dann kann es sich doch nur um falsche Visionen und Prophezeiungen, oder aber um falsche Propheten handeln?!
Wenn bei diesen Visionen und Prophezeiungen aber immer nur ein bestimmtes Klientel profitiert, wenn sich die Zukunft so einstellt, wie prophezeit, dann kann es sich nur um falsche Propheten (also Lügner und Betrüger) handeln! Denn dann treffen die Prophezeiungen zwar ein, sie gelten allerdings aber nur für ein bestimmtes Klientel und nicht für ALLLE!
Jetzt kommt aber die Zeit und die Zukunft über ALLE und zwar unabhängig bestimmter prophezeiter Visionen durch bestimmte Schriftgelehrte und Pharisäer (also die „Weisen“, die ständig darum streiten und diskutieren, wessen Vision die einzig wahre Vision für die Zukunft ALLER sei)!
Wie heißt es schon in der Bibel?! „Hütet Euch vor den falschen Propheten!“
[[Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man auch Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln? Also ein jeglicher guter Baum bringt gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt arge Früchte. Ein guter Baum kann nicht arge Früchte bringen, und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen.]]
Wie kann es dann sein, dass von den „wahren und richtigen“ Visionen, Prophezeiungen (von denen es bereits in der Vergangenheit hieß, es wären die einzig waren und richtigen Zukunftsinvestitionen) immer nur ein und dasselbe Klientel profitiert, während die Mehrheit darunter leidet?!
Weshalb fielen und fallen die stets für die Allgemeinheit gut gemeinten Zukunftsgestaltungen und Visionen dann immer noch zum großen Teil negativ aus?!
Es können entweder nur die gut gedachten Zukunftsvisionen falsch (gewesen) sein, oder diejenigen, die sich für die wahren Visionäre und „Propheten“ halten, sind falsche Propheten und verlogene Visionäre!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen