Samstag, 1. Juli 2017

Norbert Lammert und die Gewissensentscheidung

Angeblich hat Norbert Lammert der parteilosen Abgeordneten Erika Steinbach die Leviten gelesen.
In Wahrheit aber war dies eine verlogene Bemerkung und KEINE Klarstellung.
Zitat: [[ „dazu bedarf es keiner Freigabe, weder durch Fraktionen, noch durch Parteien.“ ]]

https://www.youtube.com/watch?v=4ftmROXC5s4

Jetzt stellt sich für mich die Frage, weshalb hatte Frau Merkel dann den „Fraktionszwang“ vor der Abstimmung über die „Ehe für alle“ aufgehoben, ja aufheben müssen?!
Zitat: [[„Kanzlerin Angela Merkel hat für die von der SPD verlangte Abstimmung über die Ehe für alle den Fraktionszwang in der Union aufgehoben.“]]

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ehe-fuer-alle-angela-merkel-gibt-abstimmung-fuer-alle-in-unionsfraktion-frei-a-1154704.html

Auch bei der Entscheidung zur „PID“ gab es damals die Aufhebung des „Fraktionszwangs“!
Wenn es also keiner Freigaben vom „Fraktionszwang“ bedarf, weshalb wurden diese dann erteilt?!
Wenn alle Abgeordneten in ihrer jeweiligen Entscheidung „frei“ und nur ihrem Gewissen verpflichtet abstimmen stellt sich für mich die nächste Frage. Woher hat „der Mensch“ sein „Gewissen“?! Wem gegenüber ist dieses Gewissen verpflichtet? Hat jeder Mensch und damit Abgeordnete ein anderes Gewissen?! Wer beurteilt dann die „wahrhafte“ Entscheidung nach „dem Gewissen“?! Und wessen „Gewissen“ ist dann für die Allgemeinheit und die Mehrheit rechtsverbindlich und verpflichtend?!
Diese Fragen hätte ich gerne von Herrn Lammert beantwortet.

Einen interessanten Beitrag zu Lammert´s „Rüge“ habe ich hier gelesen:

[[Auszug und Zitat:
Von JÖRG HALLER | Sehr geehrter Herr Lammert, ich kenne Sie nicht wieder. Der Bundestagspräsident Lammert, der sonst immer von Toleranz, Meinungspluralität und Fairness redet, macht die 73jährige Erika Steinbach vor versammeltem Bundestag runter. Und zu Unrecht. Das ist Verantwortungsumkehr und Missbrauch im Amt, Herr Lammert, und offensichtlich parteipolitisch motiviert.]]

Der ganze Beitrag ist hier:

http://www.pi-news.net/ich-bin-entsetzt-von-ihnen-herr-lammert/

zu finden.

Ich hatte ja schon in einem Kommentar zum Thema „Ehe für alle“ angeführt, dass dieses Thema Anlass zu entsprechenden Auswirkungen und evtl. gar neuen Erkenntnissen, auf jeden Fall aber für neue Diskussionen sorgen kann und wird.


1 Kommentar:

  1. Hier:

    https://philosophia-perennis.com/2017/07/02/offener-brief-lammert/

    habe ich noch einen interessanten Artikel zu diesem Thema gesehen.

    AntwortenLöschen