Freitag, 24. Februar 2017

"Fake-News"


1 Kommentar:

  1. Es wird, so mein Eindruck, überall über Fake News gesprochen.Es wird für Menschen, die nicht über das Zeitvolumen verfügen, immer schwieriger zu erkennen, was sind Fake News.
    Heute muss man sich verstärkt auf Quellen begeben, die nicht unbedingt zur Kategorie System und Qualitätsmedien gehören.
    Es bleibt trotzdem dabei, man muss sein persönliches Wissen und Denken einzusetzen, um Fake News zu erkennen. Der Begriff Fake News ist dabei nicht unbedingt nur auf eine bestimmte verbreitete Nachricht zu beziehen, es ist nur eine Variante von vielen Möglichkeiten.

    Zum Fall Telekom:
    In den Systemmedien, war von vornherein klar, dass der Angriff auf die Telekom nur von den Russen stammen kann. Diese Verbreitung, bleibt erstmal im Unterbewusstsein vieler Menschen haften und hat damit sein Ziel erreicht.
    Interessanter bleibt aber die Gegendarstellung, also den wahren Verursacher benennen.
    Diese Nachricht geht eher unter ferner liefen unter, wenn überhaupt gesendet oder geschrieben.

    Eine zweite nicht unwesentliche Sache, die man als gezielte Meinungsmache sehen kann, aber in Wirklichkeit Fake News in Vollendung darstellen, erleben wir nun gerade jetzt, wenn sogenannte unabhängig Journalisten von verschiedenen Einrichtungen ins Leben gerufen, den Menschen erzählen wollen, was sie sehen oder lesen sollten und dazu ihre Bewertung abgeben.
    Dazu bitte mal auf den Nachdenkseiten unter http://www.nachdenkseiten.de/?p=37120#more-37120
    gehen.
    Die dort gezeigte Grafik hat bei mir einen mittleren Lachanfall erzeugt.
    Ich frage mich ernsthaft, ob derartige „ Qualitätsjournalisten“ noch alle Tassen im Schrank haben, oder denken, dass alle Menschen in Deutschland schon alle verblödet sind.
    Die Nachdenkseiten als - lieber nicht lesen – zu bewerten, wäre für mich der Inbegriff von Fake.
    RT Deutsch ist ein Propagandasender der Russen, dass weiß jeder, aber rechts ist er mit Sicherheit nicht. Sind M.Platzeck , Rita Süssmuth,Willi Wimmer der Friedensforscher Dr. Ganser u. a. rechts, wenn sie dort auftreten? Für mich persönlich sind sehr viele Beiträge auf RT Deutsch bedeutend glaubhafter und stimmen mit meiner Auffassung überein, als mancher Beitrag in den ÖRF, besonders dort in den politischen Talksendungen.immer wieder sehenswert Georg Schramm dazu unter https://www.youtube.com/watch?v=bEQfzTYd2Ps ab Sendeminute 4.49.

    Die Macherin Dr. Sandra Busch-Janser, die heute als „geschäftsführende Vorsitzende“ die Geschicke dieses Think Tanks Polisphere leitet, war bis 2016 „Chefin vom Dienst für politische Informationsdienste“ beim Tagesspiegel. Vorher war sie nach eigenen Angaben „in verschiedenen Funktionen in der Politikberatung tätig“ – sie war also auf Deutsch „Lobbyistin“.
    So Jens Berger der Verfasser auf den Nachdenkseiten.

    Ich möchte noch auf zwei Links hinweisen. Beide von 1976,aber aktuell zu 2017 und der weiteren Betrachtung auch passend zu Fake News.

    https://www.youtube.com/watch?v=lCX3_CQzXnU

    https://www.youtube.com/watch?v=lCX3_CQzXnU

    AntwortenLöschen