Mittwoch, 16. September 2015

Kritik an VSA ist anscheinend nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt.

Wer tatsächlich noch glaubt, die vielen öffentlichen Foren der ARD bilden die tatsächliche Meinung der Bevölkerung ab, der irrt gewaltig. Ständig werden Beiträge nicht frei geschaltet. Auch dann nicht, wenn sie nicht gegen die Forensregeln verstoßen. Hier mal ein Beispiel für die Zensur bei Anne Will:

Woher kommen eigentlich die Flüchtlinge? Ich habe mal Google befragt und da kam doch tatsächlich heraus, dass die meisten Flüchtlinge aus Syrien, Serbien, Afghanistan und dem Irak stammen. Muss ich als Gebührenzahler der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten jetzt die versammelte Journaille darauf hinweisen, dass genau diese Länder von den VSA bombardiert wurden und werden? Warum wird dieser Zusammenhang nicht endlich mal öffentlich diskutiert? Ach ja ich weiß, da gibt es noch die Atlantikbrücke, der fast jeder deutsche Mainstreamjournalist angehört und es ist per Arbeitsvertrag untersagt, negativ über die VSA oder Israel zu berichten. Aber auch die Bundesregierung sollte mal den Bereich des hinteren Darmausgangs der VSA verlassen, denn ohne die Beseitigung der Ursache wird das Problem nicht gelöst werden können. Das bedeutet, Die VSA endlich mal international zu isolieren und für ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit zur Verantwortung zu ziehen. Dazu gehört auch die Zahlung von Schadenersatz, damit die Flüchtlinge wieder in ihre Heimat zurück kehren können. In einem Rechtsstaat sollte das doch der völlig normale Weg sein. Oder stehen die VSA außerhalb von Recht und Gesetz?

Über Ursachen darf in Deutschland weder berichtet noch diskutiert werden. Schlimmer war es in der DDR auch nicht!

Kommentare:

  1. Sehr geehrter Peter Fischer,

    leider möchte ich ihnen widersprechen. Wenn sie das beleidigende Journaille, die Mainstreamjournalisten und den hinteren Darmausgang der USA (gibt es auch einen vorderen?) anders umschrieben hätten, glaube ich, dass ihre Meinung bei Anne Will nicht zensiert worden wäre.

    Mit freundlichen Grüßen

    Walter Neumann

    AntwortenLöschen
  2. Leider nein, denn nach einem veränderten Kommentar, den ich aber eben aus Versehen nicht abgespeichert hatte, in dem ich aber gerade die Passage mit dem Darmausgang gestrichen hatte, wurde ebenfalls nicht frei geschaltet. Auch meine Anfrage, gegen welche Regel der Beitrag denn nun verstößt, blieb unbeantwortet. Ich glaube, dass es meine Forderung nach Schadenersatz, öffentlich gerichtet an die VSA und sonst eine gängige Norm menschlichen Zusammenlebens ist, welche nicht Gegenstand einer öffentlichen Debatte werden darf. Ja, ich kann mich auch täuschen, aber dass die gesamte Journaille die Bomben der VSA als Hauptursache der Flüchtlingsströme noch nicht einmal erwähnt, ist geradezu grotesk. Auf eine solche Journaille kann ich gut und gern verzichten und neben mir tun das auch immer mehr Menschen. Die öffentlich rechtlichen Nachrichten als alleinige Informationsquelle und alleinige Meinungsbildung haben sich längst überlebt und das werden diese auch bald bemerken. Ich selbst habe nämlich mal die Probe aufs Exempel gemacht und mich auf die Suche nach den vielen Unterstützern und Einverstandenen der Zustände um die Zuwanderungsströme gemacht. In meinem Umfeld habe ich keine gefunden. Angefangen bei der Polizei, bis hin zu den Lehrern. Was ich gefunden habe, ist, es kocht gewaltig in der Bevölkerung, auch dann, wenn die versammelte Journaille uns das Gegenteil weiß machen will. Ich finde, es wird auch langsam Zeit!

    MfG

    Peter Fischer
    AntwortenLöschen

    AntwortenLöschen
  3. Für das AW-Forum sowieso zu lange und deshalb hier eingestellt. Es führt m. E. auch zu nichts mehr, sich dort auszulassen. Die Merkel-Anhänger und Bewunderer können oder wollen nicht sehen, wie hilflos diese Dame gerade ist. Und sie vergessen eben auch sehr schnell und gerne, wie „human“ sie selbst im Bezug auf das griechische Volk oder HartzIV-Bezieher reagierten und argumentierten. Was Merkel sagt, auch wenn sie hinterher ganz was anderes macht, bleibt sie, für diese ForistInnen die „Größte. Und Diskussionen mit diesen zu führen, evtl. auf die von ihnen selbst getroffenen Aussagen und damit Widersprüchlichkeiten einzugehen, führt dann wohl wieder nur zu Beleidigungen, oder wie bei ihrem Vorbild zum beleidigt sein. Dann ist es plötzlich nicht mehr ihr Land.

    „Wir sehen das mit neuer Dramatik wieder in diesen Tagen. Ursache und Wirkung der gegenwärtigen Kämpfe dürfen nicht vergessen werden.“ (Gut, dies hat sie nur im Bezug auf Israel und Palästina gesagt; gilt m. E. aber generell!)
    „Deutschland ist Integrationsland und wird für immer mehr Migrantinnen und Migranten Heimat.“ (was für eine Prophezeiung!)
    „Denn die weltweite Krise berührt auch Deutschland.“ (sehr weise und vorausschauend, auch wenn sie dies nur auf die Finanzkrise bezog!)
    „Exzesse ohne soziales Verantwortungsbewusstsein, das Verlieren von Maß und Mitte mancher, das hat die Welt in diese Krise geführt. Die Welt hat über ihre Verhältnisse gelebt.“ ( Auch wenn sie hier nur manche Banker meinte, so trifft dies weit mehr auf die „Politik und die Herrschenden“ zu. Und diejenigen, die in aller Welt über ihre Verhältnisse gelebt haben kommen nun alle zu uns?!)
    „Nur wenn wir diese Ursachen benennen, können wir die Welt aus dieser Krise führen. Dazu brauchen wir klare Grundsätze.“ (Stimmt und die verändern wir je nach Lage der Dinge! Für die Griechen gelten die Regeln und Gesetze, da zählt Humanität nicht. Für uns nicht immer. Die setzen wir dann einfach mal so außer Kraft!)
    „Die Welt ist dabei, diese Lektion zu lernen.“ (Stimmt! Es bleibt ihr auch gar nichts anderes übrig!)
    „Aber ich entscheide nicht danach, wer gerade am lautesten ruft. Denn es ist Ihr Geld, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, das Geld der Steuerzahler, für das wir in der Politik Verantwortung tragen.“ (?????!!!!!)
    „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wir Deutschen haben schon ganz andere Herausforderungen gemeistert, im kommenden Jahr werden wir uns daran erinnern.“ (Ganz sicher! Hoffentlich erinnern sich auch diejenigen daran, welche sie gewählt haben! Und es war immer das Volk, das die Herausforderungen – wie auch aktuell wieder – bewältigt hat!)
    Neujahrsansprache am 31.12.2008 von Angela Merkel
    Ach ja: „Jeder ist seines Glückes Schmied; aber zum Glück ist ja nicht jeder Jeder!“

    AntwortenLöschen
  4. Dass speziell bei Anne Will zensiert wird, dass es eine wahre Pracht ist, ist doch bekannt. Dass dieser Beitrag im Leben nicht veroeffentlicht wird, ist doch klar und an dem Darmausgang allein hat es ganz sicher nicht gelegen. Scharfe Kritik an den Medien wird dort grundsaetzlich zensiert. Sowas geht allenfalls, wenn man es extrem weichspuelt . Journaille und Atlantikbruecke in Bezug auf die Medien, nie im Leben. Natuerlich gibt es keine Meinungsfreiheit, das ist doch bekannt. Von mir wurden auch diese Woche zwei Beitraege zensiert, Kritik an bestimmten Sachverhalten wird grundsaetzlich nicht geduldet, egal, wie man es formuliert. Oft ist es aber auch ein voelliges Raetsel, und auf Anfragen, was an Beitraegen zensurwuerdig sei, reagieren die entweder gar nicht oder sie berufen sich darauf, dass es keinen Anspruch auf Veroeffentlichung gaebe. In Bezug auf Zensur ist AW m.E. fuehrend. Bei Jauch wird nicht so extrem zensiert. Die Arroganz gegenueber dem Gebuehrenzahler ist schon krass.
    Gruss Marie

    AntwortenLöschen